Wiederbezug der rekonstruierten Kirche in Blankenburg

Nach zehnmonatiger Rekonstruktion ihres Kirchengebäudes feierte die Gemeinde Blankenburg im Rahmen eines Festgottesdienstes mit Apostel Korbien den Wiederbezug.

Nach einer Bauzeit von zehn Monaten konnte die Gemeinde Blankenburg (Harz) am Sonntag, dem 3. Juni 2007 ihre umfangreich sanierte Kirche wieder beziehen. Der Umbau war durch die Zusammenlegung der Gemeinden Blankenburg und Thale notwendig geworden.
Anlässlich des Wiederbezugs versammelte sich die Gemeinde mit ihren Gästen zu einem Festgottesdienst, den Apostel Jens Korbien unter das Wort Psalm 122,7 stellte:
"Es möge Friede sein in deinen Mauern und Glück in deinen Palästen!"


Apostel Jens Korbien

In seiner Ansprache wünschte der Apostel der Gemeinde einen besonderen Frieden und eine gesegnete Entwicklung, die in der gesamten Region sichtbar werden möge.
Der zuständige Bezirkvorsteher Wolfgang Becker zeigte die Entwicklung der Versammlungsstätten der Gemeinde in ihrer mehr als hundertjährigen Geschichte auf und ging auf den Umfang der Baumaßnahmen ein. Er dankte der Kirchenleitung für die Bereitstellung der finanziellen Mittel, die ausschließlich aus den freiwilligen Opfern der Mitglieder der Neuapostolischen Kirche Sachsen-Anhalt kamen.
Dankbarkeit äußerte er auch gegenüber der Fachklinik Teufelsbad Blankenburg für die kostenlose Nutzung der Kapelle auf dem Klinikgelände während der Bauzeit.
Ein besonderer Blickfang und Raummittelpunkt ist der neue Altar, dessen Gestaltung auf einem Entwurf von Joachim Harsing, Evangelist und Mitglied der Gemeindeleitung von Blankenburg, basiert. Die Umsetzung in Schrift und Farbe erfolgte durch den Diplomdesigner Herrn Propfe aus Braunschweig. Der Altar trägt den Schriftzug "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden" (Psalm 118,22). Die Altarplatte ist aus Sandstein, einem Material, welches in der Natur zwischen Blankenburg und Thale vorkommt. Diese Tatsache soll das weitere Zusammenwachsen der beiden vereinigten Gemeinden symbolisieren.


Blick in Festgemeinde

Im Anschluss an den Festgottesdienst hatten die Gäste, unter ihnen Landrat Dr. Michael Ermrich, der Bürgermeister von Blankenburg, ein Vertreter des Bürgermeisters von Thale sowie der Designer, Gelegenheit, das schmucke und funktionale Kirchengebäude genauer in Augenschein zu nehmen.

Bilder vom Festgottesdienst und der Umbauzeit